Mein zweiter Tag

Ich hab sehr gut geschlafen, bin sehr stolz auf mich, dass ich den ersten Tag gut überstanden hab, zur Zeit hab ich ja Spätschicht und komm dadurch erst um 23:40 Uhr nach Hause, da hat mein Magen mal kurz geknurrt, bin aber gleich in mein Bett, dass ich ja nicht in die Versuchung komme mir noch etwas Essbares  „so ganz schnell“ in den Mund zu schieben 🙂

Hab heute fast zu lange geschlafen, muss ja jetzt alles im Voraus planen, was ich essen möchte und es dann natürlich auch zu Hause herrichten und dann in die Arbeit mitnehmen, aber das wird sich in den nächsten Tagen bestimmt einspielen. Ich merke aber, dass mir das sogar Spaß macht, und ich mich darauf freue, dass dann auch am heutigen Tag zu essen. Morgen möchte ich mich dann das erste Mal auf meinen Crosstrainer schwingen, leider steht der in meiner eigenen Wohnung, zur Zeit bin ich sehr viel bei meinem Freund, aber es sind ja nur 9 km zum Fahren. Dadurch denke ich jetzt auch mal ein bisschen mehr an mich selbst, leider hab ich das fast verlernt in den letzten zwanzig Jahren.

Mein Neuanfang

Ich hab mich dazu entschlossen, hier online ein Tagebuch zu führen, weil mir das vielleicht hilft, alles, was ich mir vorgenommen habe, durchzuhalten. Die letzten Tage hatte ich Dienstfrei, somit hatte ich endlich mal Zeit, über mein Leben nachzudenken, eines wusste ich auf jeden Fall genau, so sollte es nicht weitergehen, vor allem nicht mit meinem Gewicht !!!!!!!

Und heute ist es endlich soweit, ich hab mich gewogen, keiner kann ahnen, wie schwer mir das gefallen ist, aber es ist nun mal nötig, um festzustellen, ob sich auf der Waage etwas bewegt. Es war aber dann doch gar nicht so schlimm, hatte noch mit mehr Gewicht gerechnet. Wird aber trotzdem eine Zeit dauern, bis ich mein Wunschgewicht erreicht habe.

Leider begleitet mich das Thema Figur schon mein ganzes Leben lang und hab auch schon viele Diäten hinter mich gebracht, aber das Einzige was mir geholfen hat, war Weight Watcher. Damit habe ich auch heute wieder begonnen. Bin mal gespannt, wie die nächsten Tage so werden und damit mir das etwas leichter fällt, hab ich jetzt hier angefangen, ein Tagebuch zu schreiben, in das ich meine Gedanken, Gefühle und Anmerkungen loswerden möchte.

Ehrlich gesagt hab ich mich ganz schön angestellt, um überhaupt jetzt mal diesen Beitrag hier zu schreiben, hab das ja in der Form noch nie gemacht, sonst musste immer das gute alte Papier herhalten.